Kennst du das? Du sollst eine Entscheidung treffen, doch kannst dich einfach nicht entscheiden. 
Du grübelst, wägst ab, entscheidest und verwirfst, deine Gedanken drehen sich im Kreis und am Ende bist du frustriert und fühlst dich unfähig.


Die Erklärung

Warum ist es bei manchen Entscheidungen so hart, eine Wahl zu treffen?
Es liegt daran, dass keine der Alternativen besser ist. Jede Entscheidung bringt sowohl Vorteile als auch Nachteile mit sich und am Ende der Betrachtung sind sie gleich(wertig).

„Schwierige Entscheidungen sind schwierig,
weil keine Alternative besser ist als die andere.“


Denn wäre eine Option besser, wäre es keine schwierige Entscheidung.

Tolle Erkenntnis, oder?
Nicht wirklich, denn sie liefert dir ja keine Lösung für das Entscheidungsproblem.


Die Lösung 

Die Lösung liegt in dir und ist total einfach!
Bei schwierigen Entscheidungen geht es nicht um die Frage:

Was ist die bessere Alternative? (NEIN!)

sondern um die Frage

Welcher Mensch will ich sein? (JA!)

Fragst du dich „Welcher Mensch will ich sein?“, dann findest du heraus,
welche Gründe für dich wichtiger sind.
Du findest heraus, welcher Mensch du sein willst und welche Entscheidungen zu diesem Menschen passen.
Du bist in diesem Moment nicht mehr darauf angewiesen, welche Alternative besser ist.
Sondern du entscheidest, welche Gründe für die jeweilige Alternative dir wichtiger sind. 
Und zwar nicht rational unter Abwägen von Pro und Contra bzw. Vor- und Nachteilen, sondern indem du entscheidest, wer du lieber sein möchtest. Die Entscheidung kommt von innen heraus und ist nicht von außen, von den anderen getrieben.


Du hast es in der Hand

Wichtig ist: Das kannst nur du entscheiden.
Niemand anderes kann dir sagen, welcher Mensch du sein willst.
Genial!
Oder eher beängstigend? Vielleicht.

Denn wenn du selbst entscheidest, welcher Mensch du sein willst,
übernimmst du die Verantwortung für deine Entscheidungen und für dein ganzes Leben. Nicht die Gesellschaft, nicht der Partner oder die Vorgesetzte.

Ja, das ist ein große Aufgabe und kann Angst machen.
Doch die Verantwortung für sich zu übernehmen bedeutet auch,
frei zu sein und sein Leben zu gestalten.

Jetzt lernst du noch eine sehr, sehr kraftvolle Übung kennen,
mit der du herausfinden wirst, welcher Mensch du sein willst.


Vorsicht: Heftige Aufgabe

Vorbereitung: Nimm dir 60 Minuten in aller Ruhe Zeit und schreibe alles auf

Titel: Dein 90. Geburtstag

Stell dir vor, du feierst deinen 90. Geburtstag und deine
Familie, Freunde, Kollegen, Mitarbeiter, Partner etc. sind alle da.

Teil 1:
Nach und nach werden Reden gehalten. Deine Gäste sagen dir ganz offen und unverblümt,
wie sie dich in deinem bisherigen Leben wahrgenommen haben.

Was sagen sie über dich?
Welchen Menschen sehen sie in dir?
Was erzählen sie sich, wenn sie auf deiner Feier schon ein paar Drinks hatten?

Teil 2:
Jetzt, wo du gehört hast, was die Menschen über dich gesagt haben,
‚WAS wünschst du dir, was sie stattdessen sagen sollen?

Teil 3:
Reflexion der Übung

Was zeigen dir die Antworten auf diese Fragen?
Was bedeutet dies in Bezug auf deine schwierigen Entscheidungen?
Welcher Mensch willst du sein?

Und nun?
Vielleicht hast du jetzt herausgefunden, dass du beruflich nicht ganz der Mensch bist, der du gerne sein möchtest. Dann komm ins TUN.

Möchtest du endlich deine Entscheidungen treffen und die Verantwortung für dein Glück übernehmen? Dann hab ich hier noch was schönes für dich.
Ein kurzes kosten.loses Online-Training, in dem ich dir zeige, wie du mit der BE ACTIVE Methode deine Ziele erreichst.


Hier gehts zum Video (hier klicken)

Im Video siehst du auch, wie du mit deinem Inneren Schweinehund umgehst, wenn er dich mal wieder hindern will, deine Komfortzone zu verlassen.

Ich will das Video sehen (hier klicken!)


Viel Spaß beim Anschauen,
Sonja

P.S. „Entscheidungen können entscheidend fürs Leben sein,
denn ein Leben ohne Entscheidung ist kein Leben.“ (Zitat: Jan Wöllert)

Leave a Reply

Your email address will not be published.