Eigentlich wollte ich nicht darüber schreiben… und nun packt es mich doch…

Tja, ich sitze hier zwischen gepackten Umzugskartons und bin schon
seit Tagen am Verabschieden.

Ich verabschiede mich von lieb gewonnen Menschen,
von tollen Gemeinschaften und von wundervollen Orten.

Denn in der kommenden Woche werden wir Sulzburg verlassen und
unser Haus im Kaiserstuhl beziehen. Endlich.
Wirklich endlich?

Und wie geht es mir gerade damit?
Puh, schwierige Frage.
Um es mit einem Wort zu beantworten: Gemischt.

Seit Tagen fühle ich mich, als würde ich neben mir stehen.
Breche ständig in Tränen aus und merke, wie mein Körper angespannt ist.
Oh verdammt, es ist Zeit loszulassen.
Meine Aufgabe ist es gerade, so vieles was ich in den letzten Jahren aufgebaut habe, nun einfach loszulassen.
Jo, das tut echt weh.

Und gleichzeitig freue ich mich auf das Neue, das kommen wird. Und wie.
Denn dieses alte Bauernhaus, mit Scheune und verwunschenem Garten
war lange mein Traum. Ein weiterer Teil meiner Vision verwirklicht sich gerade.
Wahnsinn, fast schon unglaublich.

Momente wie diesen, in denen das Alte noch nicht ganz losgelassen
und das Neue noch nicht ganz eingetreten ist, hatte ich schon ein paar Mal in meinem Leben.

Heute Früh kam mir die Situation in den Kopf, als ich vor 11 Jahren meinen Abschied von meinem Arbeitgeber in der Automobilindustrie gefeiert habe.
Ich hatte gekündigt, um auf eine Weltreise aufzubrechen.
Doch bei diesem Abschied habe ich plötzlich gemerkt, was mir in diesem Laden alles wichtig war.
Kollegen, Aufgaben, Vertrautes… dass ich nicht um meinen Bürostuhl geweint habe, war fast schon ein Wunder 😉 Und all das, was mich die ganze Zeit gestört hat, war wie vergessen…

Komisch oder?
Merkt man denn immer erst beim Abschied, wie schön es eigentlich war?
Vielleicht.

Gleichzeitig ist es ist ja auch wunderbar, wenn mir das Verabschieden schwer fällt, denn so habe ich viele schöne Erinnerungen an die vergangene Zeit. Und dafür bin ich dankbar.

Was mir gerade (und auch damals vor 11 Jahren) in diesem Umbruch Halt und Sicherheit gibt,
ist das Wissen und die Klarheit, dass der nächste Schritt der richtige ist. 
Der nächste Abschnitt ist ein wichtiger,
um noch mehr mein Leben zu leben und meiner Vision noch näher zu kommen.
Meiner Vision in Frieden zu leben und dies weiter geben zu können.

Was mir bleibt, ist meine Arbeit. Und auch dafür bin ich sehr dankbar.
Klar, werde ich mich bald aus einem neuen Büro oder dem Garten melden
und die Arbeit wird sich weiter entwickeln. Doch mein Ziel, möglichst
viele Frauen auf ihren Weg zu bringen, damit auch sie ihrer Vision folgen,
das bleibt.
Und ich weiß schon jetzt, dass das was ich ausstrahle,
das was andere erreicht und dadurch wachsen lässt, durch den Umzug nach größer und kraftvoller werden wird. 
Yeah.

Und all das, werde ich mit in mein nächstes Projekt nehmen und dort werden wir es gebührend feiern.
Auf dem virtuellen Roadtrip „Wild & Free als PowerFrau“.
Denn dieser startet wie geplant am Dienstag, den  21. September 21.

Da ich mir ab Mitte August noch etwas Urlaub gönnen werde,
ist der Anmeldeschluss für den Roadtrip am  13.8.21

Wenn auch du dir diesen Roten Faden im deinem Leben wünschst,
diese innere Klarheit, die dir Sicherheit und Halt gibt, dann lade ich dich ein, dabei zu sein.
Nach dem du dein Wozu gefunden hast, werden wir ganz konkret erarbeiten,
wie du es lebst und in die Welt bringst. Geil, oder?

Alle Infos zum Roadtrip „Wild & Free als PowerFrau“ findest du hier (Klick!)

Fällt es dir schwer, Entscheidungen zu treffen?
Schiebst du diese gerne mal auf und drehst dich gedanklich im Kreis?
Das könnte ein Zeichen dafür sein, dass dir diese klare Ausrichtung in deinem Leben fehlt.
Denn sobald du deinen Seelenweg kennst, wird es dir leicht fallen,
ihn auch zu gehen und die nötigen Entscheidungen zu treffen.
Denn jede nicht getroffene Entscheidung bindet Energie und somit Lebensfreude.

Bist du dabei?

Oh ja, ich freue mich auf dich und alle entschlossenen Frauen,
die noch einsteigen werden.

Von Herzen,
deine Sonja

P.S. Was wäre es dir wert, diese Klarheit zu haben?

Leave a Reply

Your email address will not be published.