Einer der Hauptgründe, warum sich viele Menschen zur Arbeit quälen, 
ist ein unfähiger Vorgesetzter oder eine unfähige Vorgesetzte.

Die Mitarbeiter fühlen sich nicht gesehen und wertgeschätzt.
Oder sie fühlen sich nicht ernst genommen und werden übergangen.
Oder sie können sich nicht entwickeln, wie sie sich das vorstellen.
Oder bekommen nicht die Verantwortung, die sie sich zutrauen.
Oder die Kohle stimmt nicht.
Oder, oder, oder…
Das führt schnell zu der Bemerkung: Mein Chef ist ein A…

Doch hast du dir mal überlegt, dass Führungskräfte auch Menschen sind,
die ihr Bestes geben?
Dass Führungskräfte die herausfordernde Aufgabe haben,
unterschiedlichste Interessen unter einen Hut zu bringen.
Dass eines ihrer obersten Ziele Wirtschaftlichkeit ist und sein muss,
denn sonst würde das Boot, in dem du mitfährst bald untergehen.

Unumstritten gibt es Chefs und Chefinnen, denen das alles bestens gelingt 
und es gibt eben auch solche, die in Sachen Führung noch Entwicklungspotential haben.
Doch ich weiß, dass sie alle ihr Bestes geben und sich den Arsch aufreißen, 
um ihre Ziele zu erreichen. Denn glaub mir, kein Mensch möchte andere enttäuschen und Ziele nicht erreichen.

Doch warum kommt es dann immer wieder zu den oben genannten Schwierigkeiten?
Warum schaffen es Führungskräfte nicht, ihre Mitarbeiter zu sehen und warum schaffen es
Mitarbeiter nicht, ihre Führungskraft zu sehen?

In meinen Augen liegt dies an folgenden 2 Punkten.

1. Fehlendes Vertrauen

Jeder von uns hat ein Bild davon, wie eine Situation sein soll und wie diese „richtig“ ist.
Sobald ein anderer anders handelt, vielleicht auch noch ohne uns darüber zu informieren,
dann ist dieser gleich unfähig.
Entspricht jemand ständig nicht unseren Erwartungen, kann dies kein guter Mitarbeiter / Vorgesetzter sein
und wir können ihm nicht vertrauen.
Ein anderer Ansatz könnte sein, davon auszugehen, dass jeder, wirklich jeder gewillt ist sein Bestes zu geben.
Klar, gibt es Rahmenbedingungen, die die Motivation sinken lassen, doch diese kann man alle beheben.
Jeder Mensch, möchte sein Bestes geben – darauf kannst du vertrauen.

2. Fehlendes Verständnis

Jeder von uns hat eine andere Arbeits- und Kommunikationsweise.
Manche Menschen arbeiten und kommunizieren ähnlich wie wir selbst und andere eben komplett konträr – mit diesen wird es dann meist etwas herausfordernder.
Das Geniale daran ist jedoch, dass keine Art zu arbeiten komplett richtig und komplett falsch ist.
Der Schlüssel ist, dass wir uns ergänzen –  unsere Schwächen gegenseitig ausgleichen.
Dazu bedarf es sehr viel Transparenz, Offenheit und Vertrauen.

Im Folgenden stelle ich dir ein wunderbares Modell vor,
das dieses unterschiedliche Verhalten der Menschen darstellt und erklärt.
Sobald du dieses kennst, wirst du mehr Verständnis für das Handeln deines Vorgesetzten  oder deiner Kollegen aufbringen.
Ich verspreche die, dass du viele Konflikte fallen lassen kannst, weil ein langjähriges Missverständnis dahinter steckt.
Das Tolle an Konflikten ist ja, dass man sie aufrechterhalten muss. Tut man dies nicht mehr, existieren sie nicht mehr.
(Klingt wie ein Zaubertrick – funktioniert garantiert)

Jetzt Videotraining „Jeder ist anders komisch“ anschauen (hier klicken!)

Zusätzlich wirst du auch lernen, wie du entspannter und selbstbewusster
mit schwierigen Personen umgehst. Denn du wirst sehen, wo du stehst und was dich triggert.

Ich will endlich souveräner werden (hier klicken!)

Ich wünsche dir, dass dir die Erkenntnisse wie Schuppen von den Augen fallen
und du dich von den lästigen Verstrickungen befreist.

Alles Gute,
Deine Sonja Zitzmann

Leave a Reply

Your email address will not be published.